DIY... Buchstaben aus Büchern

Freitag, 27. September 2013


Zum Wochenende habe ich noch einen super DIY Tipp für euch, den ich in USA....unter anderem auch bei Anthropologie...entdeckt habe. Dort schneidet man nun alte Bücher in Form von Buchstaben...ja...es ist schon ein bisschen merkwürdig. Als ich diesen Tisch mit all den wunderschönen alten Büchern sah, blutet auch mir das Herz.


Aber meiner zweiter Gedanke war dann doch...und welches davon nehme ich nun mit ? Während ich noch überlegte, kam auch mein fachkundiger Begleiter dazu und meinte nach einem kurzen Blick: "Dekupiersäge, hab ich im Keller !" Na dann...also legte ich, bis auf ein E als Musterexemplar, alles wieder zurück und ging schon mal in Gedanken unsere Bücheregale nach geeigneten Exemplaren durch.


Vielleicht nehmt ihr hierzu nicht unbedingt die Familienerbstücke, sondern einen Flohmarktfund mit dem weniger Erinnerungen verbunden sind. Ich hab auch ziemlich lange gebraucht, bis ich dann ein Opfer fand. Zuerst malt ihr einfach mit Bleistift die gewünschte Form auf die Rückseite.


Für den Anfang sollten es besser nur einfache gerade Linien sein und das Buch sollte trotz der Ausschnitte noch seine Stabilität behalten.


Dann sägt ihr einfach mit der Dekupiersäge an den Linien entlang. Das staubt fürchterlich...deswegen ist das Foto natürlich nur nachgestellt...wenn ihr fertig seid...nochmal kräftig ausklopfen...fertig!


Da man die Buchstaben leicht aufklappen kann, lassen sie sich anschließend überall hinstellen...



...viel Spaß und passt auf eure Finger auf !




 

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Das ist ja eine super witzige Idee! Noch nie gesehen. Hmm. Jetzt muss ich mir nur noch so ne Dekupiersäge organisieren :) Danke für die Anleitung. Grüsse Steffi

    AntwortenLöschen
  2. also, ich muss ja sagen, dass ich das eine ziemlich coole idee finde! nur leider fehlt mir, trotz des ganzen werkzeugs in der garage, die passende säge. schade auch.
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist toll! Solange man es nur mit Büchern macht, die man ganz sicher nicht mehr lesen mag ;)
    Super, danke für die tolle Idee!
    Liebe Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine super Idee, klasse!
    Du hast ja die Reiseführer aus dem Velbinger-Verlag....damit habe ich in den 90igern dank etlicher Geheimtipps von Michael Müller einen super Portugal-Urlaub gemacht ;o)

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja und die werden auch sicher nicht zersägt :) lg Anette

      Löschen