VARTIAN ...carpets as never seen before

Montag, 4. November 2013


 

Vor kurzem erhielt ich eine Einladung zur Flagshipstore Eröffnung von Vartian Carpets. Teppiche ? Ja, dachte ich auch und sah mir erst einmal neugierig die Webseite an....das waren keine Teppiche, sondern unglaubliche Kunstwerke.


"Für mich ist ein Teppich mehr als ein Einrichtungsgegenstand. Ein handgefertigtes Unikat aus unserem Haus hat die gleiche Kraft wie ein Gemälde, Räume zu transformieren und Menschen zu berühren." so die Unternehmensphilosophie des Inhabers Arman J. Vartian. Auch ich habe beim Betreten des Vartian Showrooms sofort das Gefühl in einer Kunstgalerie zu sein und nicht in einem üblichenTeppichgeschäft.




Was auf den ersten Blick aussieht wie ein trendiger Vintage Teppich, der nach der Fertigstellung bearbeitet wurde, um Gebrauchspuren zu bekommen, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als aufwendig geknüpftes Muster. Die Teppiche werden ausschließlich in Nepal in monatelanger Handarbeit gefertigt. So vielfältig wie die Farben und Dessins sind auch die verwendeten Materialien wie Tibetwolle, Seide, Leinen und sogar Brennnessel.


Ist das Muster eines Teppichs fertiggeknüpft, wird anschließend nochmals in mühevoller Handarbeit nahezu jeder Faden in Form geschnitten, wodurch die außergewöhnliche Wirkung dieser Kunstwerke entsteht.



Die Dessins von Vartian sind in zwei Kollektionen unterteilt: HERITAGE zeigt Neuinterpretationen einer klassisch-orientalischen Ornamentik. Während bei MASTERPIECES in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern Teppiche von einzigartiger Farbgebung und Materialverarbeitung entstehen. Diese bilden auch den Schwerpunkt der aktuellen Ausstellung in München.


Mein Favorit war übrigens "1001 Nights" von Andreas Reimann. Welcher war das wohl ?

VARTIAN-STORE
Oberanger 28
80331 München

www.vartian-carpets.com


Fotos by Vartian & A. Laurim
 

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Perfekte Zusammenfassung des Abends, Anette! Mein Favorit war bei mir schon auf dem Blog, ich muss nur noch einen Benefizgala schmeißen, um die Gelder dafür zu sammeln:-)) Aber zur Not kaufen wir uns halt einen und schneiden ihn auseinander:-) Ne, nicht mal das schaffen wir...

    AntwortenLöschen