...und wer gießt die Blumen ?

Freitag, 28. März 2014

Zimmerpflanzen sind seit letztem Jahr ein unverzichtbares trendiges "Wohnaccessoire" geworden. Sogar ich als absoluter Zimmerpflanzenverweigerer, bin mittlerweile schwach geworden und hab mir diverse Sukkulenten zugelegt und mich sogar den Urban Jungle Bloggern angeschlossen.


Schön anzuschauen sind sie ja, wäre da nicht die Pflege...mal gießt man zu wenig, mal zu viel und ich muss gestehen, dass einige meiner Pflanzen ziemlich schnell wieder eingegangen sind.


Und was macht man während des Urlaubs damit ? Reicht ja schon, dass man jemand für den Garten braucht, aber dann noch jemand durchs Haus scheuchen zum Blumen gießen ?


Diese Überlegungen hatten wohl auch Nick und Sarah, als sie ihr automatisches Bewässerungs- und Pflanzsystem Modern Sprout entwickelten. Die beiden leben in einer Wohnung ohne Garten und sind schon immer leidenschaftliche Pflanzenliebhaber. Für ihre Pflanzen und Kräuter fanden sie jedoch nur Gefäße, die allein durch die runde Form viel zu viel Platz benötigten und auch die angebotenen Bewässerungssysteme erschienen ihnen viel zu umständlich. Also haben sie ihr eigenes System entwickelt. Funktioniert ähnlich wie Hydrokultur...ja, bei dem Wort zucke ich auch zusammen, denkt man doch dabei an die fürchterlichen Büropflanzen. Aber es geht eben auch schöner...


Ausgestattet mit regelbarer Wasserpumpe kann jede Pflanze individuell automatisch bewässert werden. Nach dem Bepflanzen der Behälter wird die Bewässerung einmal eingestellt und schon hat man wochenlang seine Ruhe...

...und wie macht ihr das mit dem Gießen, während des Urlaubs ?

 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Tolle Idee und ich habe ziemlich viele Pflanzen zuhause und es hat bisher immer super mit Urlaub und so geklappt. Meine ganzen Kakteen und Sukkulenten gieße ich einfach bevor ich wegfahre und dann ist das fein für die - die können auch einen Monat dann ohne weiteres Gießen auskommen. Für die anderen mache ich es ähnlich, wie man das im letzten Bild deines Posts sieht. Ich stelle einen Wasserbehälter neben die Pflanzen und stecke ein paar alte Schuhbändel ins Wasser und das andere Ende in den Blumentopf. So zieht sich die Pflanze immer ausreichend Wasser, damit sie nicht austrocknet. Hat beim letzten Urlaub super funktioniert - der Wasserbehälter war leer, die Pflanze war quickfidel. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Beitrag :-)
    Hat mich auf ein paar Ideen gebracht... Doch mein Liebling ist schon zu groß ;-)

    Hier auch ein paar Photos von meinem Liebling ;-) „Monsterablatt einfach nur Rießig
    „.

    Lieben Gruß
    Lilly

    AntwortenLöschen