Hello MADE.COM

Freitag, 17. Juli 2015

Seit 5 Jahren stellt MADE.COM die Möbelindustrie in Großbritannien auf den Kopf...und jetzt ist auch Deutschland an der Reihe. Zum Deutschland Launch lud MADE.COM im Münchner Traumwohnviertel Schwabing in ein Pop-up Apartment ein.


CEO Ning Li und hauseigene Designer präsentierten aktuelle Kollektionen und das Konzept von MADE.COM:  Hochwertiges Design soll für jedermann zugänglich gemacht werden. Durch den Verzicht auf kostspielige Zwischenschritte wie teure Ladenflächen oder Lagerhallen erhalten die Kunden hochwertiges Design, das bis zu 70% günstiger ist als im traditionellen Handel. Die Produktion erfolgt ausschließlich auf Bestellung.

 
 
Dies ermöglicht außerdem sehr flexibel auf aktuelle Trends zu reagieren. Während traditionelle Möbelmarken zwei Kollektionen pro Jahr auf den Markt bringen, sind es bei MADE.COM zwei pro Woche. Dafür sorgen ein Team von über 50 Designer und renommierte Möbelfabriken.



Um Kunden dennoch eine  Möglichkeit zu bieten, sich die Waren vor dem Kauf genauer anzusehen, wurde 2014 Unboxed, der erste Social-Showroom etabliert.  Hier zeigen Kunden ihre gekauften Möbel bei sich Zuhause. Über das soziale Netzwerk kann miteinander kommuniziert werden und Erfahrungen mit den Produkten ausgetauscht werden. Außerdem können Kunden ihre eigene Wohnung zu einem Showroom ernennen und somit Neukunden ermöglichen, das auserwählte Sofa vor dem online Kauf auch mal live Probe zu sitzen. In London gibt es wohl inzwischen in jeder Straße einen privaten Showroom.



Ich hab UNBOXED mal ausprobiert: einfach Postleitzahl eingeben und schon wird euch in eurer Umgebung der nächste MADE.COM Kunde angezeigt. Viele waren es bei mir noch nicht, aber das wird sich bestimmt bald ändern...

Fotos: MADE.COM

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ohhh,
    sov iele tolle Sachen!
    Da stöber ich ejtzt ein bisschen :)
    Danke fürs Zeigen!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen