Libratone Zipp: Copenhagen Edition

Donnerstag, 16. Februar 2017


Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern, als ich euch letztes Jahr den Libratone Zipp Mini vorgestellt habe. Nun hat sich auch noch der große Bruder davon bei uns eingefunden und ich bin wirklich dankbar dafür. Denn wie schon damals befürchtet, hat sich gleich wieder eine unserer Töchter das Teil unter den Nagel gerissen und ich ging leer aus. Seitdem wird übrigens in höchsten Tönen davon geschwärmt, von ihr und sogar von all ihren Mithörern.








Die neue exklusive Copenhagen Edition des Libratone Zipp Lautsprechers wurde speziell für Design Liebhaber entworfen. Sockel und Oberteil sind aus Aluminium gefertigt. Der Bezug ist austauschbar und aus edler italienischer Wolle in verschiedenen Farben erhältlich.



Bestes Feature für mich ist jedoch auch hier die 360 Grad Beschallung und das Ganze jetzt mit 100 Watt Leistung. Das sind 40 Watt mehr als beim Modell Zipp Mini. Am Touch Feld kann man ihn auch mal schnell leiser (oder lauter) stellen oder man nutzt die zugehörige App. Damit lässt sich der Lautsprecher nicht nur aus der Ferne leicht bedienen, sondern auch mit weiteren Boxen koppeln. Da unser Wohnzimmer durch den Umbau nun eine große U Form bekommen hat, reicht uns eine Box für gleichmäßigen Musikgenuss nicht mehr aus. Also beste Gelegenheit, diesen Soundlink gleich auszuprobieren. Allerdings musste ich dafür erst wieder an den zweiten Lautsprecher kommen ... aber zum Glück habe ich ja vormittags immer sturmfrei ;) Perfekt ... jetzt gibt es vollen Klang auch, wenn ich mal hinten in der Bücherecke krame oder vorne in der Küche beim Kochen bin.




Als Beifahrer im Auto (und natürlich nicht nur da) ersetzt er sogar die Freisprechanlage. Außer Bluetooth kann er auch noch WLAN, Airplay uvm. was die Tekkies unter euch alles hier nachlesen können.




Am Lederhenkel, wandert mein neuer Begleiter auch schnell mal an eine andere Stelle und leider auch blitzschnell nach oben zur anderen Tochter ...


Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit Libratone. Vielen Dank für die nette Zusammenarbeit.



You Might Also Like

0 Kommentare