Update Arbeitsplatz

Dienstag, 19. September 2017


Dass ich ein Schreibtisch Nomade bin, habe ich euch schon gestanden und daher zeige ich euch heute wieder einmal einen neuen Standort meines Arbeitsplatzes. Den Tisch kennt ihr ja schon, er ist nach wie vor nur ein Provisorium. Platte und Böcke hatte ich noch im Fundus. Ich hoffe, demnächst steht hier wieder mein alter Eka Werk Tisch. Als ich letztes Jahr während des Umbaus nicht wusste wohin damit, habe ich ihn großzügiger Weise meiner Tochter angeboten. Aber seine praktischen Schubladen fehlen mir doch sehr. Mal sehen mit welchem Tauschgeschäft ich ihn zurück erobern kann ....



Früher waren in dieser Ecke alle Wände voll mit Büchern. Zuerst wollten wir nur ein wenig aussortieren, aber ziemlich schnell haben wir gemerkt, dass es eigentlich gar keinen Sinn macht, die ganzen Bücher aufzuheben. Einmal gelesen, schaut man sie doch nicht mehr an. Wir lesen mittlerweile alle nur noch ebooks, daher kommen auch kaum neue Exemplare dazu. Viele mögen das nicht, aber ich finde, wenn man sich daran erst einmal gewöhnt hat, mag man gar nicht mehr anders. Also wanderten mehr und mehr Bücher in die Kartons. Übrig blieb genau die richtige Menge für mein geplantes Regal, das übrigens ein einfaches Schienenregal aus dem Baumarkt ist. Dieses System ist für Bücher perfekt. Schienen und Halterungen sind dabei kaum zu sehen. Wichtig ist nur, dass ihr mindestens 19mm starke Bretter nehmt und die Abstände zwischen den Schienen nicht zu groß macht, sonst hängt das Ganze ziemlich unschön durch. Vor Jahren habe ich hier schon mal einen Blogpost dazu geschrieben.



Als wir den kümmerlichen Rest unserer Bücher dann jedoch einräumten, dachten wir uns wiederum: Warum haben wir denn die nun aufgehoben ? Daher werden wir wahrscheinlich alles noch mehr reduzieren...

Wir haben übrigens die Bücher alle gespendet. Was macht ihr denn mit euren Büchern ? Verkaufen lohnt sich ja kaum.

You Might Also Like

0 Kommentare