Sofa Makeover

Dienstag, 8. Mai 2018


Enthält Werbung - Heute kann ich euch endlich mein Herzensprojekt zeigen, dass mir schon seit 1.5 Jahren im Kopf herumgespukt ist: ein weißer Wechselbezug für mein Sofa. Hört sich eigentlich ganz einfach an, war aber dann doch eine ziemlich langwierige Aktion.



Anfang letztes Jahres war ich auf der Suche nach einem neuen Sofa. Es sollte ein schlichtes Modulsofa sein. Zuerst suchte ich nach grauen Modellen. Ich wollte endlich mal etwas anderes als Weiß. Mein aktuelles Sofa war weiß, das Sofa davor weiß und das davor ... eben auch. Aber das ständige Abziehen der Bezüge und Waschen ging mir ziemlich auf die Nerven, deswegen sollte eine pflegeleichtere Farbe her. Aber mit einem Auge schielte ich auch insgeheim immer wieder nach weißen Sofas. Sie passen einfach zu jedem Style und gerade im Sommer gibt es für mich nichts Passenderes.



Nun die Auswahl an weißen Sofas ist groß, aber ich wollte ein schlichtes Modulsofas mit komplett abziehbaren Bezügen, die auch noch waschmaschinentauglich sind. Und dann wird´s ziemlich überschaubar. Man hat eigentlich nur die Wahl zwischen Hussensofas im Landhausstil und einem italienischen Modell, das mir irgendwie zu bettlakenmäßig ist. So etwas hatte ich schon während meiner Studentenzeit, auch da wurden meine Sofas schon mit zusammengenähten weißen Laken abgedeckt.


Also entschied ich mich für eine Alternative in Grau von Sitzfeldt, die mir auch super gefällt, aber ich wusste auch schon beim Kauf, dass ich einen Plan B, was Weißes zum Wechseln, brauche. Alles kein Problem, dachte ich. Bereits vor vielen Jahren hatte ich ein altes Modulsofa von einer Schneiderin mit weißem Baumwollstoff beziehen lassen. Sah super aus und das alte Sofa begleitete uns noch viel Jahre.


Kaum war das Sofa geliefert sah ich mich auch schon nach dem passenden Stoff um und wurde gleich bei Designers Guild fündig. Baumwolle oder Leinen sollte es sein und natürlich machinenwaschbar. Ich entschied mich für die Baumwollvariante, da der Leinenstoff etwas zu durchsichtig war. Das ist in der Regel kein Problem, da ich aber den Originalbezug darunter erhalten wollte, hätte das Grau zu sehr durchgeschimmert.


So nun brauchte ich nur noch jemand, der mir meine abnehmbaren Bezüge näht. Es gibt natürlich Raumausstatter wie Sand am Meer, die so etwas gerne übernehmen, die aber natürlich auch ihren Preis haben. Meine erste Anfrage ging an eine spezielle Sofahussenschneiderin, die offensichtlich ihre Monopolstellung zu nutzen weiß. Ihr Angebot lag gleich 1000€ über dem des Polsterers ...


Also fragte ich bei unserem Änderungsschneider nach. Das Sofa ist gerade geschnitten und die paar geraden Nähte konnten ja wohl nicht so schwer sein. Fehlanzeige. Ich bekam immer wieder Kontakte genannt, die sich jedoch nur Stuhlhussen zutrauten. Irgendwann landete ich dann beim Ikea Nähservice. Der erste Lichtblick. Die erste Projektbesprechung mit Fotos und Stoffmuster verlief auch erfolgreich. Der Preis stimmt auch. Letztendlich hatten sie dann aber doch nicht genügend Zeit, um das Projekt zu übernehmen und ich hätte mich selbst um den Transport des Sofa kümmern müssen. Also begann ich wieder von vorne. Mittlerweile liebäugelte ich bereits mit dem Angebot des Raumausstatters. Hier waren Abholung und Lieferung bereits inklusive und es kam mir plötzlich gar nicht mehr so teuer vor ...


Ich inserierte übrigens auch in verschiedenen Portalen und man bot mir immer wieder an, die Arbeit, gegen Zusendung von Maßen und Stoff, zu übernehmen. Wie soll das denn bitte jemals passen ?
Aber eine Runde wollte ich noch machen und probierte es erneut bei einem Änderungsschneider, der immerhin mehrere Filialen besaß und hatte endlich Glück. Er kümmerte sich um den Transport, holte das Sofa ab und, jetzt haltet euch fest, brachte es nach nur 3 Tagen mit neuem Bezug wieder. Als der Transporter aufging konnte ich meinen Augen kaum trauen: da stand nun endlich mein Traumsofa, so wie ich es immer haben wollte !


Im Wohnzimmer wusste ich gar nicht wo ich anfangen sollte:  Welche Kissen ? Welches Fell ?  Welche Deko ? Jetzt ist wieder alles möglich ! Im Moment sieht es jetzt so aus, aber das wird sich sicher auch bald wieder ändern.


Mein Dank geht an Designers Guild, die mich bei meinem Vorhaben so großartig unterstützt haben.


Der verwendete Stoff ist von Designers Guild und nennt sich: F1795/01 Allia Alabaster

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Sehr spannend! Ich frage mich schon lange sehr ernsthaft, wieso es so wenig "moderne geschnittene" Sofas mit abnehmbaren Bezügen gibt. Denn gerade diese Modulsofas, die ganz gradlinig sind, sind doch eigentlich wie geschaffen dafür! Und wenn man einmal ein weißes Sofa hatte, dann weiß man auch, wieviel Schmutz sich doch darauf sammelt :-)
    Sieht auf jeden Fall super schön aus! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage nach den abnehmbaren Bezügen habe ich auch Sitzfeldt gestellt. Sie meinten, sie hätten dies zu Anfang probiert, aber es kamen immer wieder Beschwerden wegen der Passform nach dem Neubeziehen. Ich finde es auch sehr schade, dass es bei uns so wenig Angebot gibt. Die Nachfrage wäre ja in jedem Fall da. LG, Anette

      Löschen