Meine Highlights von der IMM Cologne

Freitag, 25. Januar 2019

Werbung - Jetzt hab ich es endlich geschafft, meine vielen Eindrücke von der diesjährigen IMM Cologne für euch zusammmen zufassen. Solange wie diesmal war ich noch nie auf der Messe und ich muss gestehen, ich war auch ziemlich fertig, als ich wieder Zuhause war. Das viele Laufen und Rumstehen tagsüber und abends auf den Events hätte ich keinen Tag länger durchgehalten.


Bereits am Sonntag vor Messbeginn lud Solebich in DAS Apartment ins Quest Hotel in Köln ein. Nicole Maalouf und Daniel Eichhorn, die beiden Gründer der größten deutschen Wohn-Community, wollten mit den Räumen während der Messetage einen inspirierenden Ort zum Austauschen und Entspannen schaffen. 6 Monate wurde geplant und mit Hilfe vieler Sponsoren die Möbelstücke und Accessoires zusammengetragen. So entdeckte man bei genauem hinsehen ein kostbares Vintage Dior Kleid, Wohnaccessoires von Tiffany und sogar Pumps, die einst die Füße der letzten Kaiserin von Persien schmückten. Wir waren wirklich alle hin und weg von den bombastischen Räumlichkeiten und der Wohlfühl-Atmosphäre, die die beiden da geschaffen hatten. Eigentlich könnte ich jetzt schon aufhören, denn das war wirklich mein absolutes Highlight der Woche, aber da war doch noch was ...







Auf der Messe dominierten bei den skandinavischen Labeln vor allem Naturtöne. Überall sah man Beige oder Creme. Reines Weiß und Schwarz existierte meist nur noch als Akzent bei den Accessoires. Ebenso dürfen wir uns auf helles Holz freuen. Natur und Nachhaltigkeit bestimmen mittlerweile immer mehr die Möbel Trends.







Vitra präsentiere seine verschiedenen Wohnwelten in einem Messestand, der an eine riesige Holzkiste erinnerte. Bei den Neuheiten beschränkte man sich dort diesmal auf neue Oberflächen. So gibt es den Occasional Table nun auch mit goldener Platte, einen neuen Holzton für den legendären Noguchi Tisch  und der Side Chair aus Fiberglas bekommt ein Revival in zartem Navy Grün.



Grün, an diese Farbe müssen wir uns wohl auch gewöhnen. Nein, nicht noch mehr Pflanzen, die wurden diesmal sogar weniger, zartes Lindgrün, oder wie man es heute nennt: Salbeigrün, sah man bei vielen Ausstellern in unterschiedlichen Nuancen.



String Furniture präsentiere seine Regal Klassiker ebenfalls im neuen Beige und es gibt erstmals eine Outdoor Variante. Gefällt mir sehr gut. Das Styling des Messestands trug wie immer die großartige Handschrift von Lotta Agaton. 



Bei den Sofas, ist die Auswahl an kombinierbaren Modulen noch größer geworden. Individualität ist mehr denn je gefragt. In 2018 kamen mit runden Tischen, Spiegel, Teppichen und Sesseln die Kurven in unser Wohnzimmer. Jetzt haben auch Sofas Rundungen, dafür wird aus kreisrund nun oval. Damit die vielen doch etwas unscheinbaren Nude Töne nicht zu langweilig wirken, wird die Haptik immer wichtiger. So kombiniert man hochflorige Teppiche zu Samt, Cord oder groben Texturen. Alles wird irgendwie kuschliger.





Aber natürlich war nicht die ganze IMM nur Ton in Ton, sondern es gab auch genügend Farbexplosionen in kräftigem Currygelb und Rot bis Pink. Daher gilt eigentlich wie immer: Erlaubt ist was gefällt !






You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Eine sehr schöne Zusammenfassung, das so leb ich Appartment war auch mein Highlight.
    Viele Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      vielen Dank. Oh ja, das Apartment war so mega schön. Ich hoffe, nächstes Jahr gibt´s wieder eins. LG, Anette

      Löschen

Blog Archiv