Federleichtes DIY

Donnerstag, 5. Februar 2015

Überall stolpert man derzeit über Federn. Als Print an den Wänden, selbstgebastelt aus Papier oder in natura als Deko.


Als ich vor kurzem diese schwarzen Federn kaufte, hatte ich zwar noch keinen Plan, aber die mussten einfach mit. Dann fand ich ...wie immer im Keller... zwei uralte Bilderrahmen.



 
Rahmen auf, Federn rein, fertig! Ich bin superglücklich mit dem Ergebnis. Ich mag die Kombination von schwarz mit Holz.



Aber mit großem Rahmen sieht so ein Federbild sicher auch gut aus....muss ich wohl gleich nochmal in den Keller...

 
 
 
Das hier sind Schätze aus meiner Natursammelbox....passen doch irgendwie zu den Federn. Das Horn wurde in Korsika gefunden. Das alte Puppenporzellanbeinchen lag doch tatsächlich einfach so in unserem Garten. Den Haifischzahn fand meine Tochter am Strand in Florida... Normalerweise liegt alles in einer kleinen Glasbox und bildet zusammen ein herrliches Stillleben....



Ich liebe solche Fundstücke...müsst ihr im Urlaub auch immer alles mitnehmen ? Eigentlich könnte ich hier jede Menge Posts mit Sammlungen füllen...da wären Treibholz, Sanddollars, Muscheln sowieso, Herzsteine und und und....kann man doch nicht alles liegen lassen, oder ?
 

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. hach ja...federn sind es garwohl dieses jahr...bei depot gabs auch coole glaskästen mit federn, federn ohne kasten, federn in verschiedenen farben...meine wenigkeit hebt die federn auf, die die budgies hier verlieren...die sind so schön farbenfroh.
    sei lieb gegrüsst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich noch besser. Wir haben hier auch ein paar nette Exemplare im Garten...aber wie bringe ich den Buntspecht dazu ein paar Federn da zu lassen... ;))) lg,Anette

      Löschen
  2. Ich finde die Federn in diesen schmalen hohen Rahmen ( früher waren darin immer so Stickereien oder so grässliche Bilder aus Paris, stimmts? ) super, denn von den Proportionen passend. Ich habe meine Federn in passend Gläsern oder Pokalen ( wie Blumensträuße ) gesammelt dekoriert. Käfer oder Schnecken oder tolle Samen sind in Sammelkästen aus Acryl aus dem Baumarkt ( wahrscheinlich dienen die zur Aufbewahrung von Schrauben ) gut aufgehoben. MUJI hat auch wunderbare Sammelkästen. Darin bewahre ich meine Insektensammlung aus Gablonzer Glas auf. Ich habe das auch schon mal gepostet.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir waren es Blumenbilder...und die Sammelkästen von MUJI hab ich auch. Perfekt für jede Art von Sammlung! lg,Anette

      Löschen
  3. Alsoich heb auch einfach alles auf was ich so finde. Mein Freund ist oft schone twas genervt, wenn ich mich mal weider nach einem Federchen bücke udn es mir indianermäßig in de Zopfgummi schiebe... tja... er liebt mich doch so wie ich bin XD

    Ganz lieben Gruß

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß schließlich ...wozu man es noch brauchen kann ;) lg,Anette

      Löschen
  4. Anette, wunderschön...und die Aldi-Sukkulente mittendrin ;-)))
    Ich konnte ja auch nicht daran vorbeigehen und habe fünf
    verschiedenen Exemplaren ein Zuhause gegeben.
    Holz und Schwarz hat was Edles, ist es nicht so !

    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Moni

    AntwortenLöschen